Geschichte

Die 3. Schützenkompanie ist neben der 1. und 2. Kompanie eine der tragenden Säulen der St. Nikolaus-Schützenbruderschaft 1702 e.V. Freienohl.

Die 3. Kompanie hat ihren Sitz auf dem eigenen Kompanieplatz im Ohl, erbaut 1986. Der gesamte Platz mit allen Einrichtung kann zu günstigen Preisen angemietet werden.
Hier finden jährlich die traditionellen Feste wie etwa der Tanz in den Mai/Maifest, das Heringsbegräbnis am Schützenfestdienstag, das Kompaniefest am 2. Wochenende im August statt. Darüber hinaus veranstaltet die 3. Kompanie alle zwei Jahre ein Grünkohlessen sowie ein Oktoberfest in der Schützenhalle der Bruderschaft.

Die 3. Kompanie fördert die Geselligkeit zwischen den Generation getreu dem Motto: Glaube-Sitte-Heimat.
Viele interne Veranstaltungen wie z.B. Seniorentreffen, Stammtische und Wandertage fördern die Gemeinschaft zwischen Jung und Alt.


Zur Historie

Gasthof Hellmann zur Gründungszeit
Die 3. Kompanie wurde am 18. März auf der konstituierenden Sitzung im kleinen Saal des ehem. Gasthofs Hellmann gegründet. 30 Schützen waren anwesend und bestätigten Wilhelm Korte als ersten Kompanieführer im Amt.
Versammlungsleiter war Dr. Hatzig.

Der erste Vorstand wurde wie folgt gewählt:
Kompanieführer

Wilhelm Korte

Stellv. Kompanieführer

Heinrich Höhmann (Bettenhelle)

Schriftführer

Franz Höhmann

Stellv. Schriftführer

Franz Kohle (Breiter Weg)

Kassierer

Ernst Rocholl

Stellv. Kassierer

Anton Weber

Bereits die erste Versammlung wurde mit dem Lied „Ich schieß den Hirsch“ geschlossen, das auch heute noch immer gesungen wird.

Kompanieführer der 3. Kompanie

2013-heute

Norbert Zygmunt

Königspaare der 3. Kompanie

2017 – 2018

A. Sicking & A. Sicking-Hoffmann


Kompaniestandarte

In der Versammlung am 5. August 1964 wurde beschlossen, eine Kompaniefahne anzuschaffen. Karl Köster erklärte sich bereit, die Fahne zu stiften. Zwei Jahre später wurde unsere Standarte eingeweiht. Lorenz Stirnberg hatte die Ehre, sie als erster zu tragen.
Lorenz Stirnberg als erster Standartenträger

50 Jahre 3. Kompanie

50 Jahre 3. Kompanie
 
Am 8. April 1978 war es soweit: Das Jubiläum wurde gefeiert. Der Speisesaal der Schützenhalle war bis auf den letzten Platz belegt. Alle wichtigen Leute hielten eine Ansprache. Karl Lörwald las aus der Kompaniechronik vor. Franz-Josef Gerke zeigte einen Superacht Film aus dem Kompanieleben.
Hubert Schnapp
Das Fest wurde umrahmt von Beiträgen der Cäcilia, der Liedertafel sowie des Tambourcorps. Den Abend moderierte Karl-Heinz Beseke. Die anwesenden Königspaare erhielten ein Präsent. Alle Besucher waren begeistert über die Fotoausstellung aus dem Bereich der 3. Kompanie. Es war ein gelungenes Fest.
Speisesaal zum Jubiläum

Kompaniezelte

Schon lange bestand der Wunsch, ein kleines Festzelt zu besitzen. Besonders wenn der Wettergott nicht mitspielt, musste auf nasser, pattschiger Wiese gefeiert werden. So trafen sich im Jahr 1977 sechs Helfer unter der Leitung von Uli Bürger auf dem VEW-Betriebsgelände und schweißten ein 6m x 9m großes Zeltgerüst. Die Plane für über 3000 DM war eine Spende der Iserlohner Brauerei. Als letztes Fest im Jahr fand das Herbstfest statt, bei dem erstmals das neue Zelt präsentiert wurde.
Zeltgerüst
Zeltplane
Nach einigen Jahren wurde ein neues Zelt angeschafft bzw. ausgebaut, welches auch zum Vermieten angeboten werden konnte. Mit den dadurch gewonnenen Einnahmen konnte die Kompaniekasse gesünder geführt werden.
Zelt auf Neckers Wiese
Kompaniefestaufbau auf Neckers Wiese
 
Der Zeltverleih blühte in den 80er Jahren und so brauchte niemand wegen des neu geplanten Kompanieplatzes im Ohl finanzielle Sorgen zu haben.
Zeltaufbau auf Schanze

Kontakte

Kompanie

Norbert Zygmunt
Konrad Adenauer Straße 61
59872 Meschede
Telefon.: (02903) 1282
Mobil.: (0152) 24810120

Freizeitanlage im Ohl

Klaus Werner
Kapellenstraße 46
59872 Meschede
Telefon.: (02903) 2716
Mobil.: (0151) 51235281

Junge Generation

Tobias Klauke
Kanalstraße 34
59909 Bestwig
Mobil.: (0175) 6758503